Gästebetreuer lokal organisieren

Auf einer Messe haben wir uns mit Tourismusorganisationen über das Gästebetreuerkonzept unterhalten. Wir sind der Meinung, dass dies eine Bereicherung vor allem für wenig bekannte Orte sein kann. Vor allem Orte, die sich mit dem Service, die Reisenden in das Alltagsleben einzubinden.

Ein gutes Beispiel ist Oberstdorf in Bayern. Für die Kurtaxe dürfen die Besucher an kostenlosen Stadtführungen teilnehmen. Auch werden mehrere begleitete Wanderungen pro Woche durchgeführt.

Wir haben auch über kleine Einnahmequellen für Einheimische gesprochen, wenn diese Führungen und Wanderungen auf eigene Faust anbieten. Selbstverständlich können so vernünftige Löhne schwer durchgesetzt werden. Doch es wäre auch ein Freundschaftsdienst. Wir müssen noch klären, wie der versicherungstechnische Aspekt aussieht.

Solche Initiativen müssen vor allem lokal angestossen werden. Sobald dies von grossen Portalen aufgegriffen wird, folgen Professionalisierung, ständig höhere Preise und immer weniger Gastfreundschaft, wie das Beispiel Airbnb zeigt. Daher braucht es eine hohe lokale Orientierung und Unterstützung.

Vielleicht reisen Sie mal nach Oberstdorf

Tourismus Oberstdorf
Prinzregenten Platz 1
D-87561 Oberstdorf

+49 8322 7000
info@oberstdorf.de
www.oberstdorf.de

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.